Glossar

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)

Glossare

  • Begriffe aus Steuer, Finanz und Wirtschaft
Begriff Definition
Sachbezug

Sachbezüge sind Vorteile aus einem Dienstverhältnis, die nicht in Geld bestehen. Sie sind als Teil des Arbeitsentgeltes über das Lohnkonto abzurechnen. Die häufigsten Sachbezüge sind  Privatnutzung des Firmen Kfz, Dienstwohnungen, Abstellplätze, Mobiltelefone, Personalrabatte, PC-Überlassung.

Sachbezug Wohnung

Sachbezüge für Wohnungen werden ab 2013 neu geregelt. Bei einer Unterkunft unter 30 m2 ist kein steuerlicher Sachbezug mehr zu berücksichtigen. Bis zu einer Größe von maximal 40 m2 darf beim Ansatz des Sachbezugs jedoch ein Abschlag von 35% berücksichtigt werden, vorausgesetzt, die Unterkunft wird vom selben Arbeitgeber für maximal 12 Monate zur Verfügung gestellt. Die Nutzung muss jedenfalls auf die Tätigkeit abgerichtet sein (z.B. Nähe zum Arbeitsort).

Sonderausgaben

Sonderausgaben sind privat veranlasst aber steuerlich begünstigt (z.B.: Nachkauf von Versicherungszeiten (Schulzeiten), Versicherungsprämien für freiwillige Personenversicherungen, Kosten für Wohnraumschaffung und Wohnraumsanierung, Kirchenbeiträge) und verringern das steuerliche Einkommen.

Stille Gesellschaft

Bei einer stillen Gesellschaft beteiligt sich eine natürliche (Einzelunternehmen, OG,KG) oder juristische Person (GmbH, AG) an einer anderen Gesellschaft ohne in Erscheinung zu treten (z.B.: im Firmenbuch nicht ersichtlich). Der stille Gesellschafter leistet dabei eine Vermögenseinlage, die in das Vermögen des Inhabers des Unternehmens übergeht und ist am Gewinn und Verlust beteiligt.

btn grau handWir haben für Sie eine Auswahl nützlicher Links zu Angeboten aus dem Bereich Wirtschaft und Steuern zusammengestellt...

btn grau liste gelbIm Servicebereich können Sie wichtige Formulare für verschiedene Steuern direkt vom BMF herunterladen...

btn grau haken gruenChecklisten für verschiedenste Themen aus dem Bereich Steuer und Finanz finden Sie hier...

Go to top